Trend

Die Interessengemeinschaft Glasfaser für Alpen (IG) hat durch großes Engagement und Eigeninitiative der Anwohner eine weitere offizielle Nachfragebündelung auf der Bönninghardt erwirkt.

Nicht etwa durch das Sammeln von bloßen Unterschriften, sondern von einer Vielzahl an echten Anträgen und durch intensive Gespräche mit der Deutschen Glasfaser, konnte die Interessengemeinschaft bewirken, dass die DG ein weiteres drittes Projekt gestartet hat und es somit nun auch eine Nachfragebündelung auf der Bönninghardt gibt.

Durch dieses Engagement und der Initiative viele Anwohner auf der Bönninghardt, konnten wir der DG zeigen, dass sich ein Ausbau lohnen kann. Dies sollte ein Beispiel auch für die weiteren Ortsteile sein, welche aktuell noch nicht Teil einer Nachfragebündelung sind. Wenn ihr genügend auf euch Aufmerksam macht, kann es klappen! Nur so weiß die DG wo Interesse an einem Ausbau besteht und kann entsprechend planen. Wir von der Interessengemeinschaft werden weiter kämpfen und euch unterstützen!

Damit dieser Ausbau auch stattfinden kann, müssen sich mindestens 40% der Haushalte an der Rheinberger/Huckler Straße, Flughafenweg, Mühlenweg und in Bönninghardt für einen Vertrag bei einem der beteiligten Anbieter entscheiden. 23% habt ihr bereits im Vorfeld erreicht! Klasse!

Am 02.03.2017 um 19:00 Uhr wird die Deutsche Glasfaser einen Informationsabend in der Gaststätte Thiesen veranstalten.

Zum Seitenanfang